Sie sind hier:  >>> Aktuelles 

Eisrettung Phöben

Eisrettung in Phöben

Am 02.02.2016 gab es für den Löschzug 3 das Stichwort „Eisrettung, eingebrochenes Kind“ in Phöben. Es handelte sich hier aber um keinen Hilfeleistungseinsatz sondern um eine geplante Schulung für die Kameradinnen und Kameraden aus Derwitz, Phöben und Töplitz. Leider war das richtige Eis schonwieder geschmolzen und so hieß es: improvisieren. Dank einer Leihgabe der Jugendfeuerwehr Phöben wurde mit kleinen Feuerwehrautos das taktische Verhalten an der Einsatzstelle erläutert sowie auf die Gefahren für alle Beteiligte hingewiesen. Nach einer kurzen Einweisung ging es dann nach draußen. Aus Steckleiterteilen wurden Eisschlitten gebaut Hier musste besonders darauf geachtet werden dass alles sehr schnell geht und es keinen „Seil-Salat“ gibt. Das zweite Übungsszenarium beinhaltete den Bau einer Rettungsplattform mittels Steckleiterteilen.

 

 

Als Ausbildungsabschluss gab es dann noch eine Vorführung durch 4 Kameradinnen und Kameraden die gerade ihre Grundausbildung Teil 1 abgeschlossen hatten. Das Einsatzstichwort hieß: Eisrettung auf dem Dach des Gerätehauses in Phöben. Verwundert über den Einsatz kämpften sich die Trupps nach oben vor und „retteten“ einen Korb. Wieder unten gab es dann die Auflösung. Der Ortswehrführer von Phöben spendierte für alle Kameraden richtiges Eis – Stangeneis !! Eine tolle Idee, danke dafür an Andreas Schütt.

 

 


Fotos. O. Röhle (FF-Töplitz)

 

Zurück Weiter